Reha über Weihnachten?

Viele Patienten, die derzeit wegen eines akuten Ereignisses oder einer geplanten Operation im Krankenhaus liegen, beschäftigt die Frage, wie sie sich verhalten sollen, wenn die notwendige Rehamaßnahme die Weihnachtsfeiertage beinhaltet. Die am häufigsten gestellte Frage möchten wir gleich zu Beginn beantworten:

Kann ich über die Weihnachtsfeiertage nach Hause?

Ja, wenn aus ärztlicher Sicht keine Einwände bestehen, dann darf Ihr behandelnder Arzt eine Beurlaubung über die Weihnachtsfeiertage aussprechen. Sie dürfen dann am  Samstag, dem 23.12.2017 nach Hause fahren und müssen am Dienstag, dem 26.12.2017 abends wieder in der Klinik sein.

Im Einzelfall kann es möglich sein, dass es Ihr Arzt für sinnvoll erachtet, nicht für die komplette mögliche Urlaubszeit nach Hause zu fahren, sondern dass er Ihnen eventuell nur für bestimmte Tage eine Genehmigung erteilen kann. Das wäre z.B. dann der Fall, wenn der Arzt Sie noch nicht so belastbar hält, dass Sie die gesamten 4 Tage zu Hause verbringen, oder wenn über die Feiertage Kontrolluntersuchungen stattfinden müssen. Aus eigenem Interesse sollten Sie in einem solchen Fall der Einschätzung Ihres behandelnden Arztes folgen.

Wird die Reha um die Zeit der Beurlaubung verlängert?

Nein, Sie haben keinen Anspruch darauf, dass die Rehamaßnahme um die Urlaubstage verlängert wird. Ebenso wenig haben Sie Anspruch auf die Erstattung der Reisekosten für die Heimfahrt und die Rückfahrt in die Klinik. Und falls Sie einen Eigenanteil zu zahlen haben, dann gilt dies auch für die Urlaubstage.

Wann ist der letzte Aufnahmetag vor Weihnachten?

Der letzte offizielle Aufnahmetag vor Weihnachten ist Donnerstag, der 21. Dezember 2017.

Weihnachten in der Klinik muss doch schrecklich sein!

Natürlich ist es am Schönsten, wenn man die Weihnachtstage mit seinen Liebsten zu Hause verbringen kann. Aber manchmal macht einem eine Krankheit einen Strich durch die Planung. Wir versuchen deshalb in jedem Jahr, auch an den Weihnachtstagen ein festliches Programm für Sie zu gestalten, damit Sie sich vor allem am Heiligen Abend und auch an den Feiertagen aufgehoben fühlen. Die positiven Rückmeldungen von Patienten, die in den letzten Jahren über die Feiertage bei uns waren, bestärken uns darin, dass uns dies mit dem Engagement unserer MitarbeiterInnen immer wieder aufs Neue gelingt. Lassen Sie sich überraschen!

Und was gilt an Silvester?

Über den Jahreswechsel dürfen wir keine Beurlaubungen aussprechen. Viele unserer Patienten sind aber auch ganz froh, dass sie den Silvesterabend und den Neujahrstag besinnlich und in Ruhe gestalten können.

 

Sie möchten diesen Beitrag kommentieren? Wir freuen uns auf Ihr Feed-Back.