Arzt (m/w) in Weiterbildung für Innere Medizin

zum 01.07.2018 oder später

Ihre Aufgaben:

Ihr Aufgabengebiet beinhaltet neben klinisch-internistischen auch präventive und sozialmedizinische Aspekte, sodass Sie die Patienten umfassend und ganzheitlich behandeln können. Da die Klinik überwiegend Patienten direkt aus Akutkliniken im Rahmen der Anschlussrehabilitation übernimmt, können Sie in hohem Maße akutmedizinische Erfahrungen sammeln. Ihre ärztliche Tätigkeit dokumentieren Sie in einem modernen KIS-System, das Sie bei Ihrer täglichen Routine unterstützt, z.B. bei der Erstellung der Medikamentenpläne, der Behandlungsplanung oder derArztbriefschreibung.

Was wir Ihnen bieten:

Bei einer sehr guten technischen Ausstattung besteht die Möglichkeit, in großem Umfang funktionsdiagnostische Untersuchungsverfahren wie EKG, Ergometrie, Langzeit-EKG und -RR, Dopplersonographie, Echokardiographie einschließlich transösophagealer und Stress-Echokardiographie, Dopplersonographie, Kontrolle von Herzschrittmachersystemen, Spiroergometrie, Sonographie, Endoskopie zu erlernen. Wir bieten Ihnen eine leistungsgerechte Vergütung bei einem strukturiertem Arbeitsablauf in einem sehr kollegialem Team.

Aus- und Weiterbildung:

Die Weiterbildungsermächtigung für Innere Medizin/Allgemeinmedizin beträgt zwei Jahre, für Kardiologie sowie für Hämato-Onkologie und Gastroenterologie je 12 Monate und für Sozialmedizin 1 Jahr.
Hausintern finden wöchentlich von der Landesärztekammer akkreditierte Fortbildungen Statt. Externe Weiterbildung werden gefördert.

Promotion:

Die Möglichkeit zur Promotion ist durch die Kooperation mit der Charité gegeben. Zudem ist der Ärztliche Direktor Inhaber der Professur für Rehabilitationswissenschaften an der Universität Potsdam gegeben.

Wer wir sind:

Wir sind eine inhabergeführte – konzernfreie – Klinik mit 234 Betten für kardiovaskuläre, hämatologisch-onkologische und gastroenterologische Nachsorge, die Patienten vorrangig  im Rahmen einer Anschlussheilbehandlung betreut. Die Klinik wurde 1995 neu errichtet und befindet sich am östlichen Stadtrand von Berlin im Ortsteil Seebad der Gemeinde Rüdersdorf. Verkehrstechnisch sind wir gut über öffentliche Verkehrsmittel (S-Bahn-Hof Erkner) zu erreichen.
Der Großteil der Patienten kommt direkt nach einem akutstationären Krankenhausaufenthalt zu uns. Das Hauptziel der Rehabilitationsmaßnahme ist die Wiedererlangung eines möglichst hohen Teilhabegrades. Für berufstätige Menschen steht dabei die Rückkehr an den Arbeitsplatz, für berentete Menschen die Vermeidung von Pflegebedürftigkeit im Vordergrund. Die umfangreichen diagnostischen, therapeutischen und edukativen Möglichkeiten der Klinik tragen zur Zielerreichung bei.

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Klinik am See
Prof. Dr. med. Heinz Völler – Ärztlicher Direktor
Seebad 84
15562 Rüdersdorf b. Berlin
Telefon: 033638/78-623
eMail: heinz.voeller@klinikamsee.com