Sozialdienst in der Klinik am See

Informationen zum Angebot
Home | Behandlung und Therapie | Sozialdienst

Sozialdienst

Der Sozialdienst gibt Antwort

Eine schwere Erkrankung bringt meist nicht nur körperliche oder seelische Probleme mit sich. Sie bedeutet oft auch eine Veränderung der sozialen Lebenssituation des Patienten.

Unsere Patienten stellen sich häufig Fragen wie diese:

  • Wovon lebe ich, wenn ich solange krank bin?
  • Kann ich wieder arbeiten gehen?
  • Muss ich wegen meiner Erkrankung in Rente gehen?
  • Wer hilft mir bei meiner häuslichen Versorgung, wenn ich es (noch) nicht alleine schaffe?
  • Kann ich einen Schwerbehindertenausweis beantragen?

Der Umgang mit verschiedenen BehördenKostenträgern aber auch mit Arbeitgebern ist nicht selten eine zusätzliche große Herausforderung für erkrankte Menschen – hat der Patient doch eigentlich weder Zeit noch Geduld, sich mit den oftmals komplizierten verwaltungstechnischen Abläufen während einer Erkrankung zu widmen.

Der Sozialdienst unterstützt

Wir verstehen es als unsere Aufgabe, Sie während der Rehabilitation in sozialrechtlichen Fragestellungen zu begleiten, zu beraten und zu unterstützen. Dafür arbeiten wir intensiv mit den Ärzten, Psychologen und Therapeuten zusammen. Außerdem kooperieren wir mit Rehafachberatern der verschiedenen Rententräger.

Der Sozialdienst ist für Sie da

Die Beratung und Unterstützung führen wir hauptsächlich in Einzelgesprächen durch. Zudem können Sie unsere von Montag bis Freitag stattfindende offene Sprechzeiten nutzen, um kleinere Anliegen sofort zu klären.

Einzelgespräche

Seminare   Ι   Seitenanfang

Die Einzelgespräche bieten Ihnen die Möglichkeit individuelle Anliegen zu thematisieren und bearbeiten. Im gemeinsamen Gespräch erfassen wir Ihre Anliegen und Probleme und bearbeiten diese anschließend auch gemeinsam. Hier beraten wir u.a. zu folgenden Themen:

• Wiedereingliederung ins Berufsleben (stufenweise Wiedereingliederung, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben)
• Schwerbehindertenrecht
• Organisation der häuslichen Versorgung (z.B. Stomaversorgung, Wundversorgung)
• wirtschaftliche Absicherung (Übergangsgeld, Krankengeld, Zuzahlung)

• nachsorgende Beratungsangebote in Wohnortnähe (Selbsthilfe und Rehasport)
• Rente (Erwerbsminderungsrente)
• medizinische Rehabilitationsmaßnahmen, Festigungskuren
• Patientenverfügung, Vollmacht und Betreuungsverfügung
• und vieles mehr

Natürlich unterstützen wir bei Bedarf auch beim Ausfüllen und Versenden von Formularen. Außerdem dürfen Sie sich gern eine Person Ihres Vertrauens zum Gespräch mitbringen.

themenbezogene Seminare

Seminar Antrag Schwerbehinderung

Im diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, die Formulare zur Beantragung eines Grades der Behinderung (GdB) als Erstantrag oder Veränderungsantrag unter Anleitung eines Sozialarbeiters auszufüllen.

Seminar berufliche Wiedereingliederung

Die Seminarreihe „berufliche Wiedereingliederung“ richtet sich an Patienten, die noch im Arbeitsprozess stehen. Während des Seminars werden Sie zu verschiedenen sozialrechtlichen Themen informiert und haben zudem die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Patienten und dem Sozialarbeiter.

Exklusivseminar Onkologie

Die Seminarreihe „Informationen vom Sozialdienst“ richtet sich exklusiv an unsere Patienten mit einer Krebserkrankung. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Patienten ganz gezielte und spezielle Fragen haben, die sich aufgrund Ihrer Erkrankung ergeben. DAs Seminar gibt Antwort auf diese Fragen und beschäftigt sich mit speziellen sozialrechtliche Themen. Zudem bietet sich hier die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs mit anderen Patienten an.

%d Bloggern gefällt das: