Fotoausstellung „Das zauberhafte Oderbruch“

„Das zauberhafte Oderbruch“  – so lautet die neueste Fotoausstellung, die bis zum März 2020 in der Klinik am See zu bestaunen ist.

Zu sehen sind großflächige Fotoaufnahmen, die einen Eindruck von der wunderschönen Landschaft vermitteln, die nur wenige Kilometer von Rüdersdorf entfernt ist.

Das Oderbruch wurde, beginnend 1735, durch Trockenlegung von Sumpfland an der alten Oder und der Verlegung in ihren heutigen Lauf erschaffen. Zur Bewirtschaftung ließ der König, der „Alte Fritz“, Menschen aus ganz Europa dort ansiedeln.

Die unvergleichlich weite Landschaft, die viel Raum zum Durchatmen lässt, wirkt manchmal wie ein bisschen der Welt entrückt und fasziniert Besucher immer wieder. Schon Theodor Fontane, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährt, beschreibt die Oderlandschaft in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ eingehend.

Im Oderbruch, in den idyllischen Dörfern findet man eine große Anzahl von Natur-, Bau- und Kulturdenkmälern.

Walter Plagge sagte zur Eröffnung der Ausstellung in der Klinik am See: „Für diese Ausstellung hier habe ich mich allerdings auf die zauberhafte Landschaft konzentriert, die ich dem Betrachter gerne näher bringen möchte. Die unfassbare Stille und die Farben vor Sonnenaufgang sind es, die mich immer wieder am meisten gefangen nehmen.“ 

Die Ausstellung macht Lust darauf, diese faszinierende Landschaft selbst zu entdecken.

Wer sich ganz besonders in eine Aufnahme verliebt, kann diese auch beim Künstler erwerben. 

Kontakt:
Walter PlaggeBad Saarow
Mail: walter-plagge@t-online.de
Web: www.plagge-art.eu