Fachabteilungen der Klinik am See

Kardiologie, Onkologie, Gastroenterologie

 

Home | Fachabteilungen

Fachabteilungen

Wir behandeln in unserer Klinik Patienten aus den Indikationsbereichen KARDIOLOGIE, ONKOLOGIE und GASTROENTEROLOGIE. Viele kommen direkt nach einem akuten Ereignis im Rahmen einer medizinischen Rehabilitation zu uns. Insgesamt stehen 234 Einzelzimmer zur Verfügung. Die Kardiologie ist mit 134 Betten die größte Abteilung, gefolgt von der 60 Betten großen Onkologie und der Gastroenterologie mit 40 Betten.

Hier finden Sie Informationen über die Ärztliche Leitung und mit welchen Krankheitsbildern Sie in den jeweiligen Fachbereichen zu uns kommen können.

Der Großteil unserer Patienten kommt aus Berlin und Brandenburg zur Rehabilitationsbehandlung, viele davon zur Anschlußheilbehandlung nach einem Krankenhausaufenthalt. Ca. 20 % unserer Patienten kommen aus anderen Bundesländern zu uns, vor allem im Rahmen von Heilverfahren (Antragsverfahren) bei einer chronischen Erkrankung in der Kostenträgerschaft der Rentenversicherung.

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. med. Heinz Völler

Ärztlicher Direktor – Chefarzt

Facharzt für Innere Medizin
Kardiologie
Sozialmedizin

Dr. Th. Kiefer-Trendelenburg

Chefarzt

Facharzt für Innere Medizin
Hämatologie – Onkologie
Sozialmedizin

Dr. Artur B. Roznowski

Chefarzt

Facharzt für Innere Medizin
Gastroenterologie
Sozialmedizin

Kardiologie

Die kardiologische Abteilung verfügt über 134 Betten. Hier werden überwiegend Patienten im Rahmen der medizinischen Anschlussrehabilitation nach akutem kardialem Ereignis , wie zum Beispiel nach einem Herzinfarkt oder nach einer Herzoperation (Bypass oder Herzklappenkorrektur) betreut.
Nach einem akuten Ereignis sind die Patienten vielfach verunsichert. Durch Schulung und Aufklärung wird das Krankheitsverständnis sowie die Sicherheit hinsichtlich der Belastbarkeitsgrenzen während der Aufenthalts in der Klinik am See erhöht. Der chronisch kranke Patient lernt somit, sich unter Berücksichtigung der geänderten Lebenssituation den Anforderungen des Alltags anzupassen.
Oft wird die Herzerkrankung von weiteren Erkrankungen, wie z. B. der Diabeteskrankheit begleitet. Durch Fachpersonal (Diabetologin in Zusammenarbeit mit der Diabetesberaterin) erfahren Patienten eine komplette Betreuung. Darüber hinaus werden sie durch Diätassistentinnen beraten und lernen somit, die Krankheit selbst positiv zu beeinflussen.          mehr lesen …..

Onkologie

Für die Behandlung von Tumorerkrankungen werden Operationen, Strahlentherapie und Chemotherapie eingesetzt. Seit einigen Jahren wird mit zusätzlicher  Hormon- und Immuntherapie das Behandlungsergebnis weiter verbessert. Manchmal ist die Therapie in wenigen Wochen abgeschlossen, oft kann sie aber auch über ein halbes Jahr dauern. Sowohl die Erkrankung an sich als auch die mitunter lange und anstrengende Therapie schwächen den Körper und sind für die Psyche belastend. In der onkologischen Rehabilitation möchten wir Ihnen helfen in Ihr „Leben vor der Krankheit“ zurückzukehren oder zumindest dem wieder so nahe wie möglich zu kommen. Da dabei viele verschieden Bereiche des Lebens (Arbeit und Privates, körperlich und seelisch) berücksichtigt werden müssen, kümmert sich  ein onkologisches Reha-Team um Sie, das sich aus vielen verschiedenen Berufsgruppen zusammensetzt. Dazu gehören Schwestern und Pfleger, Physiotherapeuten, speziell ausgebildete Sporttherapeuten,         mehr lesen …..

Gastroenterologie

Die notwendige Behandlung von gastroenterologischen Erkrankungen durch Operation, medikamentöse Therapie und Immuntherapie führt nicht selten zu Folgestörungen, die ihrerseits behandlungsbedürftig sind.
Diese vielfältigen, häufig sehr individuellen Krankheits- und Therapiefolgen treten sowohl im körperlichen als auch seelischen und sozialen Bereich auf. Für den Betroffenen bedeuten sie oftmals eine starke Einschränkung der Lebensqualität.
Ziel der Rehabilitation ist die Linderung individueller therapiebedingter Störungen und das Erlernen von Bewältigungsstrategien im Umgang mit den individuellen Beeinträchtigungen. Insbesondere bei jüngeren Patienten steht die Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit im Vordergrund. Auch die Verhinderung von Pflegebedürftigkeit ist ein wichtiges Therapieziel.
Dieser Aufgabe widmen wir uns in unserer Klinik seit dem Jahr 2006. In der 40 Betten großen Abteilung bieten wir als einzige Klinik im Raum Berlin-Brandenburg eine Rehabilitationsbehandlung in diesem Indikationsbereich an.       mehr lesen …..

Helfen Sie uns, unsere Seite für alle besser zu machen.

Sie haben von dieser Seite "FACHABTEILUNGEN" mehr erwartet? Schreiben Sie uns, was Sie vermisst haben.