Informationstag für Angehörige von PatientInnen

03.November 2018, 13:00 - 16:00 Uhr

Dieses Angebot richtet sich speziell an Angehörige unserer Patienten.  Für unsere Patienten ist es wichtig, von ihren Angehörigen während des Genesungsprozesses unterstützt zu werden. Oftmals wissen Lebenspartner und Familienmitglieder jedoch gar nicht, was während der Rehabilitation passiert. Dieses Wissen wiederum ist jedoch Vorraussetzung dafür, dass Partner die Patienten überhaupt unterstützen können.

Wir sind davon überzeugt, dass der Rehabilitationserfolg unserer Patienten umso länger anhält, umso mehr Beistand sie erhalten. Dies gilt besonders für die kontinuierliche Weiterführung neu erlernter Verhaltensmuster und deren Umsetzung im familiären Alltag.

Unser Anliegen ist es deshalb, Bezugspersonen von Patienten einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der stationären Rehabilitation zu ermöglichen und die Gelegenheit zu geben, probeweise selbst an einigen Maßnahmen teilzunehmen.

Unser Informationstag für Angehörige findet daher regelmäßig jeweils am ersten Samstag eines Monats statt und bietet folgende Angebote:

Abteilung: Thema: Ort:
Ernährungsberatung Theorie und Praxis der gesunden Ernährung,
Ernährungsumstellung
Seminarraum 1 im EG
Lehrküche im EG
Soziale Beratung
diverse sozialrechtliche Fragestellungen Büro Sozialdienst im UG
Workshop Ausdauersport
mit praktischen Übungen Therapieabteilung im UG

In allen drei Bereichen stehen die Mitarbeiter von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die Module des Infotages:

Ernährungsberatung:

Als Angehöriger eines Patienten haben Sie jederzeit die Möglichkeit, an allen Seminaren und Schulungen des Patienten kostenlos teilzunehmen. Diese Form der Informationsweitergabe in Theorie und Praxis hat das Ziel, den Reha-Prozess im Lebensalltag des Patienten mit Hilfe des Angehörigen fortzuführen und zu verstetigen.
Da eine Teilnahme während der offiziellen Therapiezeiten für Sie als Angehöriger oft nicht möglich ist, bieten wir Ihnen im Rahmen des Info-Tages ein umfassendes Seminar in der Lehrküche der Klinik am See an.
Spezielle Fragen zur Ernährung, die Ihren angehörigen Patienten betreffen, beantworten wir Ihnen darüber hinaus gerne in einer individuellen Beratung.

Sozialberatung:

Eine schwere Erkrankung zieht meist nicht nur gesundheitliche Probleme nach sich, sondern erfordert Änderungen in verschiedenen Lebensbereichen, um ein höchstes Maß an Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu sichern.
Bei der Klärung sozialrechtlicher Fragen bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an und beraten Sie zu folgenden Themen:

  • häusliche Versorgung und Pflegeversicherung
  • Schwerbehindertengesetz
  • Rente (z. B. Erwerbsminderungsrenten)
  • nachsorgende Beratungsangebote in Ihrer Wohnortnähe
  • medizinische Reha-Maßnahmen (z. B. Festigungskuren)
  • wirtschaftliche Absicherung
  • Wiedereingliederung ins Berufsleben

Sport und Bewegung:

Körperliche Aktivität spielt in der medizinischen Rehabilitation eine besondere Rolle. Unser Ziel ist es daher, ohne Leistungsdruck mehr Bewegung in das Leben der Patienten zu bringen und Sportarten zu zeigen, die sich positiv auf Stoffwechsel, Herz-Kreislauf und körperliche Leistungsfähigkeit auswirken. Dadurch steigert sich bei den Patienten auch die empfundene Lebensqualität.
Am Info-Tag für Angehörige bieten wir einen speziellen Workshop aus Theorie und Praxis zum Thema Ausdauersport unter den folgenden Fragestellungen:
Theorie:

  • Welche Ausdauersportarten sind zu empfehlen?
  • Wie sollte ein Ausdauertraining gestaltet sein?
Praxis:
  • Nordic-Walking mit Belastungseinteilung und Technikschulung
  • Ausdauerorientiertes Krafttraining mit Methodik und praktischen Übungen

Sie haben vorab Fragen oder möchten schon einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie unsere Ernährungsberatung an unter 033638/78-616.

Rufen Sie unseren Sozialdienst an unter 033638/78-725.

Rufen Sie unsere Sporttherapeuten an an unter 033638/78-724.